Endspurt

Die Katalogisierung der Historischen Bibliothek geht 1 Jahr nach ihrer Einweihung am 9.11.2012 in die letzte Runde. Letzte Bücher müssen noch eingeordnet, mögliche Dubletten überprüft und die Orientierung durch Signaturen an den Regalbrettern angebracht werden.

Veröffentlicht unter Bibliotheksprojekt | Kommentar hinterlassen

Zwischenetappe

Xenophon (v. 430-v. 355)

Xenophon (v. 430-v. 355)

Die griechischen Autoren sind sortiert, signiert und katalogisiert. 2065 Bänden  von Aelianus bis Xenophon stehen in der Historischen Bibliothek unter der Signatur D15000 ff. Darunter findet sich auch das bislang älteste Buch: Theophraste „Les caractères ou les moeurs de ce siècle“ von 1697.

Veröffentlicht unter Katalogisierung | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Katalogisierungsalltag

SWB

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Weihnachtliche Grüße

Weihnachtsbuchbaum Labi

Weihnachtsbaum in der Badischen Landesbibliothek Dezember 2011

Mit einem Weihnachtsbuchbaum wünschen wir allen Lesern Frohe Weihnachten und alles Gute für das Neue Jahr.

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Kommentar hinterlassen

Katalog der Historischen Bismarck-Bibliothek

Präsentation1

Seit der Einweihung der Historischen Bibliothek am 9.11.2012 können die bereits katalogisierten Bestände nun nicht mehr nur im SWB recherchiert werden. Hier der Link zur Lokalen Sicht.  Der Link ist über Kopfleiste auf der Homepage des Bismarck-Gymnasiums direkt zu erreichen.

Veröffentlicht unter Katalogisierung | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Historische Schulbibliothek des Christeaneums Hamburg

Wer sehen will, was für Schätze sich in historischen Schulbibliotheken finden, dem sei der Kalender der Freunde der Bibliothek des Christeaneums Hamburg empfohlen. Hier kann online darin geblättert werden.

Veröffentlicht unter Verschiedenes | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Sind historische Gymnasialbibliotheken „totes Kapital“?

Dass historische Gymnasialbibliotheken auch negative Schlagzeilen machen, bedauerten wir bereits vor der Einweihung unserer neuen Räumlichkeiten am  1. November.

In Stralsund und auch deutschlandweit machte die dortige historische Gymnasialbibliothek seitdem gehörige Schlagzeilen (ein Überblick dazu hier).

Im einem Bericht des DLF  vom Mittwoch wird erwähnt, dass die Archivarin den Bestand als „totes Kapital“ bezeichnet hat.

Wir versuchen unter dem Motto „Mit alten Büchern Neues lernen“ dies zu ändern.

bk

Veröffentlicht unter Bibliotheksprojekt | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen